Das sehenswerteste Frauenkloster der Zisterzienser
Kloster Heiligkreuztal

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Kloster Heiligkreuztal aus den vergangenen Monaten.


24 Treffer

Kloster Heiligkreuztal

Dienstag, 15. September 2020 | Allgemeines

„Geistliche Frauen im Mittelalter“ – Tagungspublikation vorgestellt

Viel beachtet war die Fachtagung „Geistliche Frauen im Mittelalter. Die Zisterzienserinnen in Kloster Heiligkreuztal“ anlässlich des 700-jährigen Jubiläums des Münsters im Juli 2019, ausgerichtet von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Kooperation mit der Stefanus-Gemeinschaft e.V., dem Geistlichen Zentrum Kloster Heiligkreuztal und den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg. Heute wurde die Publikation zur Tagung vorgestellt. Der eindrucksvolle Band, herausgegeben von den Staatlichen Schlössern und Gärten, macht die Handlungsspielräume und die Frömmigkeitspraxis geistlicher Frauen im Mittelalter deutlich und beleuchtet kunst-, architektur-, wirtschafts- sowie sozialgeschichtliche Aspekte des Klosters. Auf 272 Seiten enthält der Band die Tagungsbeiträge sowie weitere Forschungsdetails. Das Buch ist zum Preis von 27 Euro erhältlich.

Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 11. September 2020 | Allgemeines

Wilhelm I., König von Württemberg und Held der Weinbauern

Am 15. September beginnt traditionell die Weinlese. Wilhelm I., König von Württemberg, hatte einen prägenden Einfluss auf das Land und seinen Wein. In einer Zeit großer wirtschaftlicher Not leitete er Reformen und Innovationen ein – wegweisend auch für den württembergischen Weinbau. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank der persönlichen Heldin oder dem Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 11. September 2020 | Allgemeines

Kurfürst Carl Theodor, Gründer der Mannheimer Meteorologischen Gesellschaft

Am 15. September 1780, heute vor 240 Jahren, wurde die Mannheimer Meteorologische Gesellschaft gegründet. Mit ihrer Gründung bewies Carl Theodor, Kurfürst von der Pfalz und Bayern, Weitblick: Die präzise Messung, die ausgeklügelte Methodik und das internationale Forschungsnetzwerk waren wegweisend. Carl Theodor erwies sich als Held der Wissenschaft. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diesen tatkräftigen Landesherrn im Rahmen ihrer sommerlichen Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlössern und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank der persönlichen Heldin oder dem Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Kloster Heiligkreuztal

Freitag, 4. September 2020 | Allgemeines

„Unendlich schön. Monumente für die Ewigkeit“: Ausflug ins Paradies

Mit prächtigen Inszenierungen und reichen Ausstattungen in ihren Gotteshäusern zog die katholische Kirche im Barock die Gläubigen an. Die üppige Schönheit der Kirchen sollte den Blick der Menschen vom Irdischen auf die Ewigkeit lenken und eine Ahnung vom Paradies vermitteln. Passend zum aktuellen Themenjahr der Staatlichen Schlösser und Gärten „Unendlich schön. Monumente für die Ewigkeit“ lässt sich bei einem spätsommerlichen Ausflug ins Kloster Heiligkreuztal ein Blick in das einstige Zisterzienserinnenkloster werfen. Die Kirchenräume bieten noch heute ein nahezu überirdisches Erlebnis. Einen Höhepunkt der Reliquienverehrung stellen die „Heiligen Leiber“ dar, Skelette aus Rom, die als Märtyrer verehrt und kunstvoll präsentiert wurden.

Kloster Heiligkreuztal

Donnerstag, 27. August 2020 | Allgemeines

„Geistliche Frauen im Mittelalter“ – Tagungsergebnisse jetzt als Buch greifbar

Viel beachtet war die Fachtagung „Geistliche Frauen im Mittelalter. Die Zisterzienserinnen in Kloster Heiligkreuztal“ anlässlich des 700-jährigen Jubiläums des Münsters im Juli 2019, ausgerichtet von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart und dem Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Kooperation mit der Stefanus-Gemeinschaft e.V., dem Geistlichen Zentrum Kloster Heiligkreuztal und den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg. Jetzt ist die Publikation zur Tagung erschienen. Der eindrucksvolle Band, herausgegeben von den Staatlichen Schlössern und Gärten, macht erstmals die Handlungsspielräume und die Frömmigkeitspraxis geistlicher Frauen im Mittelalter deutlich und beleuchtet kunst-, architektur-, wirtschafts- sowie sozialgeschichtliche Aspekte des Klosters. Auf 272 Seiten enthält der Band die Tagungsbeiträge sowie weitere Forschungsdetails. Das Buch ist zum Preis von 27 Euro erhältlich.

Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 26. August 2020 | Allgemeines

Liselotte von der Pfalz, historisches Vorbild bei „Heldenhaft2020“

Am 1. September 1715, vor genau 305 Jahren, starb der französische „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. Für Liselotte von der Pfalz, die berühmte Kurpfälzerin am französischen Hof, war das ein tiefer Einschnitt. Sie lebte damals als seine Schwägerin schon seit mehr als vier Jahrzehnten in Versailles und der König war für sie anfangs ein wichtiger Rückhalt gewesen. Alles änderte sich, als Ludwig XIV. ihre Heimat mit einem Krieg überzog und die Kurpfalz zerstörte. Liselotte ließ sich von diesem Schlag nicht unterkriegen: Sie schrieb über ihre Erschütterung – und viele ihrer Briefe zeugen, über die weite Distanz von 300 Jahren, davon, wie wichtig menschlicher Austausch und Kommunikation sind. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an die tatkräftige Prinzessin im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Corona-Zeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Montag, 24. August 2020 | Allgemeines

Sommeraktion „Heldenhaft2020“: Dank für die stillen Helden der Coronazeit.

Halbzeit der Sommerferien – eine gute Gelegenheit darüber nachzudenken, wem man in diesem besonderen Sommer Dankeschön sagen möchte. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden in diesem Jahr dazu ein, mit einer „Schlosscard“ danke zu sagen. Vier Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes geben das historische Beispiel dafür und die Sommeraktion fragt danach: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wem dabei jemand aus der eigenen Umgebung einfällt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan oder neue Ideen entwickelt hat, kann ganz einfach mitmachen. Man muss sich nur per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden, erhält eine von 2020 Schlosscards und kann diesen Dank an die persönliche Heldin oder den Helden des Alltags überreichen.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Donnerstag, 23. Juli 2020 | Allgemeines

Königin Katharina von Württemberg: historisches Vorbild bei „Heldenhaft2020“

Die Schulferien beginnen – auch in diesem Jahr. Wie wichtig Schulbildung für alle ist – das hatte die württembergische Königin Katharina am Beginn des 19. Jahrhunderts erkannt. Unter anderem richtete sie die erste höhere Schule für Mädchen ein. Die Herrscherin veränderte mit ihrer Förderung des Schulwesens ein Stück weit die Welt. Aus einer schwierigen Situation entstand eine positive Entwicklung – wirkend bis heute. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erinnern an diese tatkräftige Königin im Rahmen ihrer Heldenaktion für alle. Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann sich per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden – und Heldin und Held 2020 erhalten eine von 2020 Schlosscards als Geschenk und Dankeschön.

Detailansicht