Bypass Repeated Content

Das sehenswerteste Frauenkloster der Zisterzienser

Kloster Heiligkreuztal

Motiv der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
Programm zum Themenjahr 2019

Ziemlich gute Freunde: Frankreich und der deutsche Südwesten

Frankreich und Deutschland blicken auf eine wechselvolle gemeinsame Vergangenheit zurück. Kloster Heiligkreuztal bietet passend zum Themenjahr 2019 verschiedenste Veranstaltungen zu dieser spannungsreichen Beziehung.

Kloster Heiligkreuztal, Luftbild; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Achim Mende

In Heiligkreuztal galten die Ordensregeln der Zisterzienser.

Burgund als Ursprung – Die Zisterzienser und ihr Netzwerk

Klöster vernetzten sich in der christlichen Welt über Länder- und Sprachgrenzen hinweg. Besonders der Zisterzienserorden pflegte diese internationale Ausbreitung von Beginn an. Der Orden mit Ursprung in Frankreich hatte schon nach wenigen Jahrzehnten Niederlassungen in ganz Europa. Kloster Heiligkreuztal wurde von einer Gemeinschaft frommer Frauen gegründet. 1238 unterstellte Papst Gregor IX. das Frauenkloster dem Zisterzienserkloster Salem – damit wurden die Frauen von Heiligkreuztal in den Orden der Zisterzienser aufgenommen.

Programm zum Themenjahr 2019 in Kloster Heiligkreuztal

0 Treffer
Motiv der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
 Motiv der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
 Motiv der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH